Die ersten Kooperationspartner stehen fest

Mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg und der Leuphana Universität Lüneburg haben wir bereits zu Beginn zwei starke Kooperationspartner an unserer Seite. Im Folgenden werden die geplanten Vorhaben vorgestellt:


Unter der Leitung von Prof. Dr. (mult) Dr. h.c. (mult.) Walter Leal führt das internationale Team des FTZ-NK angewandte Forschungsprojekte in den übergeordneten Bereichen Nachhaltigkeit und Klimawandel durch. Ausgewählte Projekte befasst sich mit der Kreislaufwirtschaft, d.h. mit innovativen Ansätzen zur Verbesserung der Abfallwirtschaft (z.B. das Horizon2020-Projekt FORCE, https://www.haw-hamburg.de/en/ftz-nk/projects/force.html). Vor allem hier sollen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Rahmen zukünftiger Publikationen und neuer Projektentwicklungen eingebunden werden, von denen auch ihre Heimatinstitutionen profitieren können. Die Stipendiat*innen erhalten zudem weitere Einblicke in Projekte und Aktivitäten des Zentrums und haben die Möglichkeit, sich mit dem interdisziplinären Team des FTZ-NK zu vernetzen. Darüber hinaus bietet das FTZ-NK eine Reihe von Weiterbildungsmöglichkeiten, z.B. Online-Kurse, eine bevorstehende Online-Klimakonferenz und eine Vielzahl von internationalen Fachseminaren zu verschiedenen Themenbereichen der Nachhaltigkeit und des Klimawandels. Weitere Informationen über das Forschungs- und Transferzentrum Nachhaltigkeit und Klimafolgenmanagement unter https://www.haw-hamburg.de/ftz-nk.html.

Apl. Prof. Dr. Ulli Vilsmaier ist Verwaltungsprofessorin für Transdisziplinäre Methoden am Institut für Ethik und Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung der Leuphana Universität Lüneburg. Aufgrund ihrer breiten Methodenkenntnis kann sie auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Stipendiat*innen individuell eingehen. Im Rahmen ihrer Forschungstätigkeit hat sie bereits zahlreiche Workshops und Tagungen vor einem internationalen Publikum durchgeführt. Aufbauend auf diesen Erfahrungen konzipiert sie für die Teilnehmenden der ISA ein 2-tägiges Programm, das Anfang Oktober 2019 stattfinden wird. Weitere Informationen über das In­sti­tut für Ethik und Trans­dis­zi­plinäre Nach­hal­tig­keits­for­schung unter https://www.leuphana.de/institute/ietsr.html.

 

 


Diese Seite verwendet Cookies. Cookies speichern Informationen lokal auf Ihrem Rechner, ohne die Verwendung kann der Funktionsumfang beeinträchtigt werden. Mehr erfahren
Mehr erfahren