Stipendium an der ISA in Hamburg

Die ISA bietet während der Förderzeit bis 2022 jedes Jahr 12 Student*innen und Berufstätige (siehe Anforderungen) einen 8-monatigen Forschungsaufenthalt in Hamburg sowie die Förderung eines weiteren Monats  im Heimatland für die Fertigstellung und Anpassung der Ergebnisse des Forschungsberichts. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem engen Austausch unter den Stipendiat*innen während der individuellen Forschungsarbeit. Weitere Programmschwerpunkte sind gemeinsam mit den Stipendiat*innen entwickelte Trainings und Praktika, Besuche in Best-Practice Unternehmen und Institutionen. Inhaltlich unterstützt und begleitet werden sie von der ISA und auserwählten Universitäten und Forschungseinrichtungen.

Das Stipendium im Überblick


Beginn und Dauer:
Oktober 2019 bis Juni 2020, 9 Monate



Standort:
Im WÄLDERHAUS in Hamburg/Wilhelmsburg, Deutschland



Förderung: 
Die Kosten für die Unterkunft in Wohngemeinschaften, der Arbeitsplatz, die Kosten für Hin- und Rückflug, die Krankenversicherung, sowie ein 10-wöchiger Deutschkurs werden übernommen. Außerdem erhalte jede/r Stipendiat*in einen Geldbetrag für die Forschungsarbeit.

Diese Seite verwendet Cookies. Cookies speichern Informationen lokal auf Ihrem Rechner, ohne die Verwendung kann der Funktionsumfang beeinträchtigt werden. Mehr erfahren
Mehr erfahren